fbpx

Wir sind die Weltreisefamilie

Wir haben uns so benannt, weil wir zusammen die Welt bereisen und entdecken :))

Viele Jahre haben wir uns gedacht.. ,,ja irgendwann…werden wir uns die Welt anschauen… “

So wie es dahingeht passierte aber nichts 😉

Irgendwann wollten wir nicht mehr warten und haben beschlossen alles aufzulösen und zu reisen. Wir sind in den letzten Jahren in Amerika, Australien und Asien gewesen, haben Bali, Sri Lanka, Langkawi, Kuala Lumpur, Singapur und noch vieles mehr gesehen.

Wir sind zu viert mit Dreirad und Scooter unterwegs gewesen 🙂

Das hätten wir uns früher auch nicht vorstellen können aber es ist einfach toll seine Träume zu leben. Unsere Seite soll dich mit auf unsere Abenteuer nehmen, dir zeigen was wir unterwegs erleben und vielleicht bekommst du ja auch Lust auf mehr.

insta1

Tamara Sudimac

Sara Nedic

WhatsApp Image 2019-04-22 at 15.25.34(1)

Ana Nedic

Jovo Nedic

Wie alles begann ...

Wir sind eine ganz normale Familie mit zwei Kindern und hatten bis vor vier Jahren auch ein ganz normales Leben. Ich studierte, Jovo hatte fertig studiert und einen guten Job und es sah für ihn auch karrieretechnisch sehr gut aus. Wir hatten eine nette Wohnung, konnten uns schöne Urlaube leisten und finanziell ging es uns mit jedem Jahr besser.

Wir kauften uns immer mehr Dinge, die wir in unserer Wohnung horten konnten ;-)) Irgendwie war das doch alles ziemlich cool und das was wir gewollt hatten.Wir waren über unsere tolle Wohnung eigentlich ganz happy und auch die Umgebung in der wir wohnten war sehr schön, finanziell hatten wir uns stabilisiert 🙂

Aber irgendwie fehlte uns etwas: gemeinsame Zeit als Familie

Wir hatten immer gedacht, es würde besser werden und wir hätten irgendwann wieder mehr Zeit miteinander … Wenn Jovo erstmal sein Studium fertig hat, wenn er erstmal einen guten Job hat … wenn dies, wenn das .. 

Aber die Wahrheit war, nach jeder Etappe ging es irgendwie im Strudel weiter und das Rad schien sich schneller und schneller zu drehen. Wir hatten zwar mehr Geld und mehr Dinge aber wir waren nicht zusammen. Ich hetzte von der Uni zu den Kids und war bis zum Abend beschäftigt und völlig erledigt.

Jovo kam am Abend erschöpft nach Hause und brauchte erstmal Zeit um etwas zu sich zu kommen. Wir waren beide müde und genervt und verstanden die Welt des anderen nicht wirklich. Wir lebten in verschiedenen Welten und entwickelten uns auseinander.

Als ich und Ana gesundheitlich Probleme bekamen, spürte ich ganz deutlich, dass dies nicht der richtige Weg für uns sein konnte. Es zeriss uns innerlich zu sehen, wie es unserer kleine Maus schlecht ging 🙁

Ich fing an extrem viel zu lesen und ums Thema Gesundheit zu recherchieren, wir stellten unsere Ernährung um und bald sprudelten total verrückte Ideen – vom Reisen um die Welt.

Auch wenn sich das crazy anhört, die Ernährungsumstellung hat mein Gehirn völlig neu durchgeputzt :))

Plötzlich hatten wir Visionen, Träume und einen Fokus

Nunja und jetzt reisen wir eben schon seit 4 Jahren um die Welt, verbringen den Grossteil unserer Zeit miteinander und unsere Kids lernen aus Freude worauf sie gerade Lust haben. Wir haben gelernt, wieder mehr ins Leben in uns und unsere Kids zu vertrauen. 

Dass Höhen und Tiefen zum Leben gehören, egal für welchen Weg man sich entscheidet. Ausserdem darf man sich auch ruhig umentscheiden und verschiedene Wege ausprobieren, wir sind alle ganz bunt und leuchten in unseren ganz individuellen Farben die wir entdecken und leben dürfen .

Wir begleiten unsere kids so unglaublich gerne und es gibt keine Grenzen wenn es darum geht voneinander zu lernen. Sie zeigen uns täglich wie es ist unkonventionell zu denken und wie schön die Welt ist wenn man sie wieder durch Kinderaugen erleben darf.

Sie leben so unglaublich mutig und stark und wir lieben es mit ihnen zusammen zu sein.